Geschichte

Am 1. April 1972 eröffnete Kurt Gilg die Sport Garage mit VW- und Audi-Vertretung. Von Anfang an bestand eine enge Zusammenarbeit mit dem TCS. Zufriedene „Pannenkunden“ kehrten zurück und blieben treu.
Mit der wachsenden Bevölkerung in der Region Wettswil/Bonstetten wuchs das Kundenpotential. Dank konsequent einwandfreier Dienstleistungen, gelang es dem Sport Garage Team, neue Kunden zu gewinnen. Insbesondere der Kundenstamm an VW- und Audi-Besitzern nahm kontinuierlich zu.
Seit Einführung des Audi A8 im Jahr 1994 sind wir offizieller Stützpunkt für diese erfolgreichen Audi Modelle.
Nach einem 5-jährigen Unterbruch (wegen geänderter Vertriebsstrukturen des Herstellers) sind wir seit 2005 auch wieder VW Servicepartner. Zudem übernahmen wir den Stützpunkt für die Modelle VW Touareg und VW Phaeton.

Ab 2006 waren wir neben VW- und Audi- auch Skoda Servicepartner.

Im Jahre 2011 verkaufte Kurt Gilg seinen Betrieb an Adrian Schweizer. Im selben Jahr bauten wir unseren Betrieb auf die neusten Audi Standards um, und 2014 nahmen wir die Namensänderung in sportgarage schweizer ag vor.

Wegen Änderungen im Vertriebsnetz entfiel die Vertretung für Skoda per 31. Dezember 2015.

Seit Januar 2019 sind wir Partner von stop+go. Das ist ein Servicekonzept der AMAG, welches uns ermöglicht an VW, Audi, Seat und Skoda sämtliche Reparatur- und Unterhaltsarbeiten nach Herstellervorgaben auszuführen. Klicken Sie auf das stop+go Logo für mehr Informationen über diese Änderung.


sg_Logo_quer_cmyk Kopiejpg


 
Hier ein paar Bilder der Geschichte